Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Hals der Welt - Gipfel
So Jun 17, 2018 1:51 pm von Paarthurnax

» Der Saal des Jarl
Mi Jun 06, 2018 9:33 am von Benethor Brumbart

» Schankraum
So Mai 20, 2018 7:11 pm von NPC

» Fragen zum Rollenspiel
Fr Mai 18, 2018 5:26 pm von Sheogorath

» Thronsaal der Trauer
Di Apr 10, 2018 9:24 am von Jarl Hal Windspalter

» Innenstadt und Marktplatz von Markarth
Fr Apr 06, 2018 8:43 pm von Appianus Novem

» Schankraum
Di März 13, 2018 12:56 pm von Benethor Brumbart

» Schrein des Talos
Do Feb 08, 2018 4:48 pm von Jarl Hal Windspalter

» Tempel der Dibella
Mi Feb 07, 2018 12:44 pm von Jarl Hal Windspalter

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am So Aug 13, 2017 8:49 pm

Zersplitterte Flasche

Nach unten

Zersplitterte Flasche

Beitrag von Paarthurnax am Di Mai 09, 2017 12:46 pm

Die Zersplitterte Flasche ist die Taverne der Diebesgilde. Neulinge fangen hier als erstes ihre Karriere als Langfinger an. Sie bekommen von der Rothwahdonin Tonilia eine Gildenrüstung, und von den Anwesenden  Vex, Delvin Mallory und dem Wirt Vekel dem Mannhafte zahlreiche Aufträge mit denen sie ihr Geschick als Diebe unter Beweis stellen können.
Aber auch so ist die Zersplitterte Flasche für zwielichtige Gestalten ein schöner Ort um sich bei einem Krug Met Geschichten über vergangene Aufträge und Gaunereien erzählen zu lassen. Besonders Delvin Mallory und Vekel gelten als besonders redselig und können einem über eine Zeit erzählen in der nach ihrer Meinung das Lügen noch geholfen hat. Ansonsten bietet sich die Taverne auch für erfahrene Diebe an die einen Hehler suchen.

avatar
Paarthurnax

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 12.01.17

Nach oben Nach unten

Re: Zersplitterte Flasche

Beitrag von Silja Schneeschuh am Di Feb 06, 2018 11:21 am

Fredas, der 13. Abenddämmerung 4Ä 201
16:45 Uhr

Silja|Brynjolf come from: Zersplitterte Flasche - Zisterne

An der Bar angekommen, sprach sie Delvin auch ohne Umschweife an.
"Nehmt euch einen Stuhl und ein Getränk", sprach er in gewohnter, tiefen und rauen Stimmlage. Die Beiden kamen dem Angebot nach und bestellten bei Vekel zwei Krüge Met.
Bevor die Drei mit ihrem Gespräch anfangen konnten, nutze Vex die Möglichkeit um Delvin offen auf etwas anzusprechen.
"Delvin, die letzte Sendung, die wir an der Grenze zu Cyrodiil abholten, war wertlos!"
"Das ist unmöglich. Ich habe deutlich gehört, dass diese Lümmel in der Taverne sagten, es sei eine vollständige Lieferung von Pelzen. Sie sollten ein Vermögen wert sein."
Vex schüttelte den Kopf und ihr Blick wurde zu purer Wut.
""Du Idiot. Er sagte "Fels", nicht "Pelz". Es war eine verdammte Steinbruchkarawane!"
"Oh mein ... ähm, du wirst die Anderen nicht davon hören lassen, oder? Ahem", brachte er zum Schluss nur noch heraus, als sein Blick auf den Gildenmeister fiel, der ihn ohne Regung ansah.
Während dieser Auseinandersetzung kamen auch schon die Krüge voll mit Met. Silja und Brynjolf hatten sich eine Schlücke genehmigt, während Vex und Delvin sich unterhielten.
"Lasst uns aufs Wesentliche kommen. Delvin, ich brauche dich für einen Einsatz in Markarth. Du wirst Silja begleiten, wenn auch nicht offziell. Ihr solltet getrennte Wege gehen und euch anschließend in Markarth treffen", empfahl der Gildenmeister, während der Bretone ihm aufmerksam zuhörte.
"Und was ist der Auftrag unserer geliebten Jarl", fragte Delvin sarkastisch nach, wobei es nicht herauszuhören war, ob er Maven gut oder schlecht fand. Wie immer ließ Delvin seine Meinung im Dunkeln. Manchmal war das sehr vom Vorteil.
"Silja wird offiziell als Vogt für Maven nach Markarth reisen und dem neuen Jarl von Reach ihre Aufwartung machen. Du dagegen sollst Hal und seine Ressourcen ausspionieren, wenn möglich sogar einige geheime Dokumente stehlen."
Delvin warf erst einen Blick auf Silja, welche gar nicht von dem Auftrag beeindruckt war, ehe er sich zu dem Auftrag äußerte.
"Ist schon eine Weile her, dass ich mich im Außendienst beweisen musste."
Doch der rothaarige Nord wunk ab.
"Mach dir nicht allzu viele Hoffnungen. Wir werden den Plan ein wenig ändern."
Vex und Delvin sahen den Gildenmeister sprachlos an. Brynjolf war wohl der Letzte mit dem sie gerechnet hatten, der offen gegen Maven agieren würde. Doch nun war es raus. Mit diesen Worten wussten alle Anwesenden, dass die Zusammenarbeit mit der Jarl von Rifton vorbei war.
"Ein gewagter Schritt. Hätte nicht gedacht, dass es jemals dazu kommen würde, dass wir uns tatsächlich gegen die Schwarzdorns auflehnen", sprach Vex ihre Gedanken aus und hatte dabei ihren siegessicheren Blick aufgesetzt, denn sie immer hatte, wenn sie kurz davor war ein Schloss zu knacken. Der Moment, wenn einem das Gold in die Augen sprang.
"Der heutige Tag hat alles verändert. Die Diebesgilde kann nicht länger zusehen, wie den Bürgern dieser Stadt das Leben zum Reich des Vergessens gemacht wird. Seid ihr bei diesem nächsten Schritt der Diebesgilde auf meiner Seite?"
Vekel, Vex und Delvin sahen sich lange an. Auch Tonilla kam dazu und ließ sich von Vekel aufklären, worum es in der Abstimmung galt.
"Auch wenn ich noch nicht so lange in der Diebesgilde bin, war der Handel mit Maven immer zu unserem und ihrem Vorteil. Diesen sollten wir nicht verlieren, jetzt da die Diebesgilde in Himmelsrand wieder Fuß gefasst hat. Die größten Gewinne mache ich durch die Hehlerware, die bei Mavens Aufträgen gefunden wird."
Alle hörten Tonilla aufmerksam zu. Einige nickten bei ihrer Ausführung.
"Dem kann ich aber leider nicht so zustimmen", kam es von Vekel, welcher hinter dem Tresen hervorgekommen war.
"Durch unsere Hehler in den großen Städten von Himmelsrand kommen wir immer an Ware ran, welche sich sehr gut verkaufen lässt. Maven hat uns lange genug Schutz geboten. Nun sollten wir wieder auf eigenen Füßen stehen."
Auch Vekel hatte gute Argumente vorgebracht, welche die anderen nur schweigend anerkennen konnten. Nur Vex war die Einzige, die sich zu Wort meldete.
"So wollt ihr es also danken? Der Frau und ihrer Familie, welche uns vor den Wachen beschützt haben, jedes Kopfgeld bezahlten und uns aus dem Gefängnis holten? Ja, Maven ist grausam. Und ja, sie hält sich scheinbar für die mächtigste Frau in Himmelsrand und darüber, aber sei's drum. Wenn wir wieder am Boden sind, wird niemand mehr kommen, der uns seine Hand reicht", gab Vex das Gegenargument.
Jeder sah sie mit einer Mischung aus Entsetzen und Überraschung an. Selten gab Vex ihre Meinung über etwas ab und am wenigsten hatten sie damit gerechnet, dass Vex sich auf die Seite von Maven schlägt. Leider waren ihre Gründe stimmig.
"Lieber würde ich mir die Hand abhaken lassen, als dass ich zulasse, dass die Diebesgilde sich nochmal mit so einem Monster verbündet. Maven wird in ihrem Größenwahn nicht halt machen. Jetzt ist es Rifton, welches sie zur Gehorsamkeit gezwungen hat. Morgen werden es die umliegenden Dörfer sein und anschließend wird sie im Inneren aufräumen. Und wir, als ihre Geschäftspartner, werden nicht außen vorgelassen. Sie wird die Diebesgilde klein halten, um sie kontrollieren zu können", stellte Silja ihre Prognosen auf. Sie wusste, dass sie keine klaren Beweise für ihre Behauptungen hatte, doch musste sie Gehör finden. Es konnte nicht sein, dass zwei ihrer langjährigen Freunde sich auf die Seite des Feindes schlagen, wenn auch eher indirekt.
"Wir haben hier einige gute Argumente gehört. Sowohl dafür, als auch dagegen. Es mag dich vielleicht schmerzen, aber ich stelle mich auf die Seite von Tonilla und Vex. Maven ist nun als Jarl noch gefährlicher geworden. Sollte sie nur einen Verdacht schöpfen, dass wir gegen sie agieren, wird sie nicht zögern das Kaiserreich und seine Soldaten auf uns zu hezten. Ich bin nicht mehr der Jüngste und ein Leben auf der Flucht ist nichts für mich", sprach Delvin seine Gedanken aus. Somit waren sie überstimmt. Doch war dies keine Herrschaft der Mehrheit. Brynjolf hatte zum Schluss immer das letzte Wort, welches die Gilde in eine Richtung führt.
"Wir werden Beides tun", sprach er knapp und erntete die ratlosen Blicke seiner Gildenmitglieder. Daraufhin musste er kurz lachen, da es wirklich komisch aussah.
"Lach nicht so dreckig! Spuck lieber deinen Plan aus", gab Vex sauer von sich.
"Aber sicher. Silja wird den offiziellen Auftrag von Maven ausführen. In all seinen Einzelheiten. Was das andere angeht...wird Delvin sich mit unseren Unterhändlern in Markarth treffen. Dort wird er alle Informationen zusammentragen, die er bekommen kann. Anschließend lässt du Fälschungen von den Informationen anfertigen, welche Hal noch schlechter darstellen, als es tatsächlich der Fall ist. So erfüllen wir beide Aufträge zur ihrer Zufriedenheit und können nebenbei ihren Fall planen. Silja, du musst dich mit dem Jarl von Markarth unterhalten. Erzähl ihm von unserer Not, von Maven und von deinen Verbündeten. Wenn jemand in dieser Situation helfen kann, dann er."
Alle waren für einige Minuten still und gingen den gerade eben gehörten Plan nochmal im Kopf durch. Der Plan war an sich narrensicher. Delvin musste sich in keine große Gefahr begeben und Silja konnte Informationen von Hal Windspalter erlangen.
"Dann ist ja alles beschlossen. Delvin und Silja, ich brecht bei Morgengrauen auf. Soweit meine Informationen stimmen, solltet ihr nach der Krönung eintreffen."
Silja nickte und Delvin leerte seinen Krug mit wenigen Schlucken. Entschlossen stand er auf und sah nochmal in die Runde.
"Wünscht mir Glück für den Auftrag."
"Ein Bad kam mir eher in den Sinn", gab Vex frech von sich und bestärkte ihr Verhalten, in dem sie sich die Nase zuhielt.
Der Bretone gab nur ein erheitertes Knurren von sich, ehe er die Runde verließ.
Auch Silja war bereit sich zur Ruhe zu legen. Zu viel war heute passiert. Klimmek. Die Silberbluts. Und dann noch dieser verdammte Auftrag!

Silja|Delvin go to: Innenstadt und Marktplatz von Markarth
avatar
Silja Schneeschuh

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 13.11.17

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten