Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Hals der Welt - Gipfel
So Jun 17, 2018 1:51 pm von Paarthurnax

» Der Saal des Jarl
Mi Jun 06, 2018 9:33 am von Benethor Brumbart

» Schankraum
So Mai 20, 2018 7:11 pm von NPC

» Fragen zum Rollenspiel
Fr Mai 18, 2018 5:26 pm von Sheogorath

» Thronsaal der Trauer
Di Apr 10, 2018 9:24 am von Jarl Hal Windspalter

» Innenstadt und Marktplatz von Markarth
Fr Apr 06, 2018 8:43 pm von Appianus Novem

» Schankraum
Di März 13, 2018 12:56 pm von Benethor Brumbart

» Schrein des Talos
Do Feb 08, 2018 4:48 pm von Jarl Hal Windspalter

» Tempel der Dibella
Mi Feb 07, 2018 12:44 pm von Jarl Hal Windspalter

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am So Aug 13, 2017 8:49 pm

Canyon der Morgendämmerung

Nach unten

Canyon der Morgendämmerung

Beitrag von Paarthurnax am So Mai 14, 2017 8:50 am

Der Canyon der Morgendämmerung gehört zu den schönsten Naturwundern die Himmelsrand zu bieten hat. Anders als der Canyon des Mondaufgangs, der auch Secundas Glanz genannt wird, gilt ersterer nicht als verschollen. Der Canyon der Morgendämmerung wurde in der Zweiten Ära von Rifts damaligen Jarl Silgorn Schnee-Schuh, Vertreter eines Zweigs des Hauses Schnee-Schuh der heute ausgestorben ist, entdeckt und zum Bau einer der großartigsten Festungen von Himmelsrand verwendet. Festung Dämmerwacht. Silgorns Sohn Aswulf Schnee-Schuh war ein Vampir geworden. Um also auf seinen Sohn in sicherer Entfernung weiterhin Zugriff zu haben, bestellte der Jarl mehrere Krieger von der "Dämmerwacht" zu dessen Bewachung in der gewaltigen Festung ab. Das Tal an sich eignete sich dafür vortrefflich, da man es durch die zu durchquerende Höhle von außen gut bewachen konnte. Was dann geschah ist leider bisher unbeantwortet geblieben. Einige sagen das Aswulfs Vampirkräfte immer gefährlicher und unberechenbarer wurden, sodass sich die Dämmerwacht gezwungen sah ihn zu töten. Für diesen Verrat zürnte ihnen Jarl Silgorn und verbannte sie aus dem Jarltum Rift. Andere Quellen wiederum vermuten das die betreffenden Krieger der Dämmerwacht selber Vampire wurden als sie sahen welche Kräfte der Vampirismus versprach. Mit Aswulf als ihren Anführer hausten sie in der Festung, bis sie aufgrund der zahlreichen Übergriffe auf Rifton selbst niedergestreckt wurden. Wie dem auch sei... Ihre ursprüngliche Aufgabe war es Tamriel vor den Vampiren zu schützen und letztere auszumerzen. Genau dieser Aufgabe hat sich ihr aktueller Anführer Isran verschrieben, der in dem Canyon der Morgendämmerung zurückgekehrt ist um die Dämmerwacht wieder aufzubauen. Wer den Canyon das erste Mal betritt wird ein wunderschönes Tal mit den Herbstwäldern von Rift in gleißenden Sonnenlicht erleben. An einem großen Wasserfall ragen hohe Eiszapfen tief verwachsen bis in den Erdboden hinein. Ein kurzer Fußweg führt schließlich zur Festung hin. Auf dem Weg begegnet man Tieren wie Rehen und Pflanzen in Hülle und Fülle. Wenn man etwas verweilen möchte, kann man am Teich angeln gehen und dabei den Sonnenaufgang geniessen!

avatar
Paarthurnax

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 12.01.17

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten