Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Hals der Welt - Gipfel
So Jun 17, 2018 1:51 pm von Paarthurnax

» Der Saal des Jarl
Mi Jun 06, 2018 9:33 am von Benethor Brumbart

» Schankraum
So Mai 20, 2018 7:11 pm von NPC

» Fragen zum Rollenspiel
Fr Mai 18, 2018 5:26 pm von Sheogorath

» Thronsaal der Trauer
Di Apr 10, 2018 9:24 am von Jarl Hal Windspalter

» Innenstadt und Marktplatz von Markarth
Fr Apr 06, 2018 8:43 pm von Appianus Novem

» Schankraum
Di März 13, 2018 12:56 pm von Benethor Brumbart

» Schrein des Talos
Do Feb 08, 2018 4:48 pm von Jarl Hal Windspalter

» Tempel der Dibella
Mi Feb 07, 2018 12:44 pm von Jarl Hal Windspalter

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am So Aug 13, 2017 8:49 pm

Falmer - Schneeelfen

Nach unten

Falmer - Schneeelfen

Beitrag von Sheogorath am So Apr 02, 2017 10:41 pm


Falmer, auch Schnee- oder Eiselfen genannt, sind eine Elfenrasse, die in Tamriel heimisch ist.

Es wird geglaubt, dass die Falmer die Ureinwohner von Himmelsrand waren. Angeblich führten sie ein nomadisches Leben in der Wildnis. Unter der Führung Ysgramors gründeten die aus Atmora kommenden Nord ihre erste Siedlung Saarthal, die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Zweiten Ära, vermutlich nahe der heutigen Stadt Winterfeste lag und in der Merethischen Ära gegründet wurde. Zunächst sollen Elf und Mensch friedlich nebeneinander her gelebt haben. Der Legende nach spürten die Elfen jedoch bald, dass sie den einwandernden Nord unterlegen waren, sodass sie den Entschluss fassten, die Ausbreitung der Menschen zu unterbinden.
Sicher ist zumindest, dass Saarthal in der Nacht der Tränen von den Schneeelfen überfallen und niedergebrannt wurde. Der erste Angriff wurde hierbei sehr konzentriert und gezielt ausgeführt. Der Legende nach überlebten jedoch nur König Ysgramor und zwei seiner Söhne. Sie flohen zurück nach Atmora, wo sie eine Armee um sich scharten, um die Falmer aus Himmelsrand zu vertreiben. Angeblich gelang Ysgramor dies auch.

Die noch verbliebenen Falmer siedelten nach Solstheim über, jedoch waren sie auch dort nicht vor den Nord sicher. Nach einigen Scharmützeln wurden sie schließlich in der Schlacht am Moesring vernichtend besiegt. Die wenigen Überlebenden zogen sich wieder nach Himmelsrand zurück.  In Himmelsrand erhielten die Schneeelfen von den Dwemern Schutz. Viele Schneeelfen verknüpften hiermit wohl große Hoffnungen.[6] Die Dwemer boten ihnen in ihren unterirdischen Städten Unterkunft, jedoch nutzten sie die hilflose Lage der Falmer aus: Sie zwangen die Falmer viele Generationen lang, giftige Pilze zu verzehren, die sie für immer erblinden ließen. So stellte sich schnell eine völlige Hilflosigkeit ein, die dazu führte, dass die Dwemer sie zunächst ohne nennenswerten Widerstand versklaven konnten.

In den folgenden Generationen rebellierten die Falmer, jedoch besiegten die Dwemer in Schwarzweite und zogen sich noch tiefer in die Erde zurück. Darauf folgte ein Jahrzehnte währender, blutiger Krieg zwischen Falmern und Dwemern, welcher als Krieg der Klüfte bezeichnet wird. Nach dem Verschwinden der Dwemer im Jahr 1Ä 668 konnten sich die Falmer in den unterirdischen Anlagen ungehindert ausbreiten. Gewiss ist, dass die Falmer in dieser Zeit einen psychologischen sowie physiologischen Wandel erfuhren. Sie passten sich den neuen Lebensbedingungen an und gingen als stark veränderte Rasse aus dem Leben unter der Erde hervor.

Im Jahre 4Ä 201 entdeckte ein Abenteurer den heute letzten bekannten lebenden Falmer namens Gelebor. Ob es noch weitere abgeschiedene Konklaven gibt ist ungewiss, aber nicht ausgeschlossen.

Rassenboni

[*]+10 Wiederherstellung
[*]+5 Schießkunst
[*]+5 Verzauberung
[*]+5 Einhändig
[*]+5 Zerstörung
[*]+5 Schmieden
avatar
Sheogorath
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 05.01.15

http://tamriel-rpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten